Engagiert aus Prinzip

Wir handeln verantwortungsvoll gegenüber Mensch und Natur. Und tun dies bei OTTO nicht, weil das gerade im Trend liegt. Sondern aus Überzeugung. Seit mehr als 25 Jahren.

Als weltweit aufgestellte Unternehmensgruppe mit 123 wesentlichen Gesellschaften in 20 Ländern engagiert sich die Otto Group für umwelt- und sozialverträgliches Wirtschaften. Sie stellt sicher, dass sich das Verhalten der Mitarbeiter an ethischen Grundsätzen ausrichtet – über alle kulturellen und geografischen Grenzen hinweg.

Engagement

Dafür hat die Otto Group die CR-Strategie 2020 entwickelt, die die wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen und Ziele definiert. Dazu gehören eine Klimaschutzstrategie zur CO2-Reduzierung, ein Sozialprogramm für die Einhaltung sozialer und ökologischer Mindeststandards bei den Lieferanten sowie Strategien und konkrete Zielquoten für den Einsatz nachhaltiger Rohstoffe und Sortimente. Eine Nachhaltigkeitsrichtlinie regelt die konkrete Umsetzung. Sie gilt für alle Konzernunternehmen im Handel – und damit auch für OTTO. Sämtliche Vorgaben für Corporate Responsibility sind darin gebündelt. So ist der Verkauf von Waren mit Echtpelzbestandteilen seit 1991 ausgeschlossen, es gibt Vorgaben zu schadstoffgeprüften Textilien und zu fairen Arbeitsbedingungen von Lieferanten.

Weitere Themen sind der Ausbau der nachhaltigen Sortimente und die Realisierung der vom Konzernvorstand definierten, gruppenweiten Klimaschutzstrategie. Sie zielt auf eine Senkung der bereinigten transport-, standort- und mobilitätsbedingten CO2-Emissionen. Diese sollen sich gegenüber dem Geschäftsjahr 2006/07 bis zum Jahr 2020 halbieren.

Mit energiesparenden Technologien das Klima schützen

Bereits im Geschäftsjahr 2011/12 konnten wir unsere Emissionen um 11 Prozent reduzieren. Durch verschiedene Maßnahmen bauen wir diese Reduzierung in den nächsten Jahren aus: Bei unseren Transporten ersetzen wir immer mehr CO2-intensive Luftfracht durch Transporte mit dem Schiff. Und bei der Auslieferung an unsere Kunden achten wir auf eine noch bessere Auslastung der Fahrzeuge und einen modernen, spritsparenden Fuhrpark.

An den Standorten sorgt die Umstellung auf energiesparende Technologien wie Solarenergie, Erdwärme und Biomasse für weniger CO2-Ausstoß von Beleuchtung, Informationstechnik, Heizung und Klimaanlagen. Auch unsere Mitarbeiter helfen aktiv beim Klimaschutz mit. An unserem Standort Hamburg konnte in einem Energieexperiment gezeigt werden, dass alleine durch bewusstes Verhalten der Mitarbeiter über 20 Prozent Energie eingespart werden kann.

Den Anteil nachhaltiger Baumwolle – unter anderem aus der Initiative Cotton made in Africa (CmiA) – will OTTO für seine Eigenmarken weiter ausbauen. Bis zum Jahr 2020 stellt OTTO das benötigte Baumwollkontingent für die Produktion der Eigensortimente zu 100 Prozent auf nachhaltige Baumwolle um. Innerhalb unserer Möbelsortimente streben wir bis 2020 das Ziel an, 100 Prozent der Artikel aus FSC®-zertifiziertem Holz zu produzieren.

OTTOs nachhaltige Sortimentsvielfalt

Darüber hinaus fördert OTTO bewusste Einkaufsentscheidungen mit der auf der Startseite von otto.de dauerhaft verankerten Landingpage Initiative Zukunft. Sie informiert über das nachhaltige Engagement von OTTO, gibt Möglichkeiten zum Dialog und bietet den Einstieg in das nachhaltige Sortiment auf otto.de mit aktuell mehr als 16.800 Produkten. Ein spezielles Leitsystem mit sechs grünen ECO-Zeichen für Engagement, Bio, Recycling, Energie, Vital und Ressource informiert über den nachhaltigen Mehrwert und Hintergrund eines Artikels. Die Initiative Zukunft bietet den Einstieg in die nachhaltige Sortimentsvielfalt von OTTO. Unsere Kunden können so mit ihrer Bestellauswahl Zeichen setzen.

OTTO nutzt gängige Social-Media-Kanäle, um mit Kunden und anderen Interessierten über das Thema Nachhaltigkeit in Austausch zu treten. Hierzu wurden Kooperationen mit etablierten Corporate Social Responsibility (CSR) Plattformen im Online-Bereich eingegangen: Utopia.de und betterplace.org.

OTTO hat dieses Engagement übrigens schon gelebt, bevor Begriffe wie ethischer Konsum oder Corporate Responsibility in aller Munde waren. Schon vor mehr als 25 Jahren legte Dr. Michael Otto Umweltschutz als Unternehmensziel fest. Und damit eine gute Grundlage für das umfassende Nachhaltigkeitsengagement von OTTO.

 
 
Eco. Gefunden auf otto.de

Eco. Gefunden auf otto.de

 
 
 
 
 
 
 
FAQs zum Thema Nachhaltigkeit

FAQs zum Thema Nachhaltigkeit

 
 
 
 
 
 
 
Nachhaltige Botschaften: OTTO auf utopia.de

Nachhaltige Botschaften: OTTO auf utopia.de

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
© Otto (GmbH & Co KG), 22172 HAMBURG